Schwielensohler

    Aus WISSEN-digital.de

    (Tylopoda)

    Lama

    Zu den Schwielensohlern zählen diejenigen Mitglieder aus der Ordnung der Paarhufer, die nicht mit den Spitzen des dritten und vierten Zehengliedes, sondern mit den Sohlenflächen des letzten und vorletzten Glieds ihrer Zehen auftreten. Die nagelartigen Hufe der Schwielensohler sind klein und schützen die Zehen nur von vorne. Die Sohlenflächen sind mit dicken, federnden Hornschwielen gepolstert und schützen so vor heißem Wüstensand oder scharfkantigen Steinen.

    Da der Lebensraum von Schwielensohlern meist Halbwüsten oder Wüsten sind, kommen sie mit einem Minimum an Flüssigkeit aus.

    Schwielensohler besitzen zwar ein differenzierteres Gebiss als Wiederkäuer, haben aber trotzdem einen vierteiligen Magen, durch den die Nahrung noch einmal aufgestossen und erneut durchgekaut werden kann.

    Systematik

    Unterordnung aus der Ordnung der Paarhufer (Artiodactyla).

    Alle heute lebenden Schwielensohler gehören zur Familie der Kamele (Camelidae).



    Drama, Drama ...

    Wissen oder nicht wissen ... das ist hier die Frage! Wie gut kennen Sie sich aus auf den Brettern, die die Welt bedeuten?
    Jetzt quizzen!


    KALENDERBLATT - 18. August

    1870 Im Deutsch-Französischen Krieg werden die Franzosen in der Schlacht von Saint Privat geschlagen. Saint Privat stellt die blutigste Schlacht des ganzen Feldzugs dar.
    1896 Der deutsche Kaiser Wilhelm II. führt das Bürgerliche Gesetzbuch (BGB) ein, das einen großen Schritt zur deutschen Rechtseinheit darstellt.
    1931 Zwischen dem von Finanznöten geplagten Deutschen Reich und seinen Reparationsgläubigern wird ein Stillhalte-Abkommen von einem halben Jahr vereinbart.