Robert Rauschenberg

    Aus WISSEN-digital.de

    amerikanischer Maler und Objektkünstler; * 22. Oktober 1925 in Port Arthur, Texas, † 12. Mai 2008 auf Captiva Island, Florida

    Hauptwegbereiter der Pop-Art. Nach Studien an der Pariser Académie Julien Schüler von Josef Albers am Black Mountain College (1948/49). Rauschenberg begann mit Serien monochromer, weißer Bilder, die ihre Gestalt änderten, wenn Menschen vorbeigingen, die Beleuchtung sich änderte usw. In den 1950er Jahren entstand die Serie der "combine paintings": Abfallprodukte des modernen Konsumlebens wurden an den Bildern befestigt oder mit ihnen verbunden. Rauschenberg führte damit die Tradition von Dada weiter und wurde zum wichtigsten Bindeglied zwischen abstraktem Expressionismus und Pop-Art.

    Hauptwerke: "Black Market" (1961, Köln, Wallraf-Richartz-Museum), "Quote" (1964, Düsseldorf, Kunstsammlung Nordrhein-Westfalen), die internationale Ausstellungs-Tournee ROCI ("Rauschenberg Overseas Culture Interchange", 1984-1991).



    Olé, olé, olé olé!

    Sie kennen sich aus im grenzenlosen Reich von König Fußball? Na, dann schießen Sie mal los ...
    Jetzt quizzen!


    KALENDERBLATT - 18. Oktober

    1414 König Siegmund garantiert dem Theologen Jan Hus, der die Rückkehr zur Armut der Urkirche fordert, freies Geleit für das Konstanzer Konzil. Trotzdem wird Hus in Konstanz als Ketzer verurteilt.
    1817 Auf der Wartburg treffen sich etwa 600 deutsche Studenten zum Gedenken an den Sieg in der Völkerschlacht bei Leipzig; das Wartburgfest wird zu einer Demonstration für Freiheit und Einheit.
    1938 Arabische Freischärler besetzen die Altstadt von Jerusalem, darunter auch die heiligen Stätten.