Brigitte Mohnhaupt

    Aus WISSEN-digital.de

    deutsche Terroristin; * 24. Juni 1949 Rheinsberg

    entwickelte sich ab 1977 zu einer der führenden Köpfe der zweiten Generation der RAF, nachdem sie im Gefängnis Andreas Baader und weitere RAF-Führer der ersten Generation kennenlernte. Mohnhaupt war unter anderem zusammen mit Christian Klar an der Ermordung des Generalbundesanwaltes Siegfried Buback und des Bankiers Jürgen Ponto beteiligt; bis heute ist unklar, wer die tödlichen Schüsse abgab. Bei der Entführung des Arbeitgeberpräsidenten Hanns Martin Schleyer trat sie als Rädelsführerin auf. 1980 wurde sie in Jugoslawien verhaftet und 1985 zusammen mit Christian Klar wegen der Beteiligung an neun Morden des Jahres 1977 zu fünf lebenslangen Einzelhaftstrafen und einer Freiheitsstrafe von fünfzehn Jahren verurteilt. Am 25. März 2007 wurde sie nach 22 Jahren Haft auf Bewährung entlassen; das Gnadengesuch ihres Komplizen Christian Klar wurde von Bundespräsident Köhler abgelehnt.



    Olé, olé, olé olé!

    Sie kennen sich aus im grenzenlosen Reich von König Fußball? Na, dann schießen Sie mal los ...
    Jetzt quizzen!


    KALENDERBLATT - 18. November

    1837 Sieben Professoren aus Götting, die so genannten Göttinger Sieben, protestieren gegen die Suspendierung der Verfassung durch König Ernst August.
    1919 Hindenburg fördert mit seiner Erklärung vor dem Reichstags-Untersuchungsausschuss in Sachen Kriegsschuld die so genannte Dolchstoßlegende.
    1936 Das Franco-Regime wird offiziell vom Deutschen Reich und vom Königreich Italien anerkannt.