Auguste Preault

    Aus WISSEN-digital.de

    französischer Bildhauer; * 8. Oktober 1809, † 11. Januar 1879

    Preault trat als Anhänger der Romantik ins Atelier von David d'Angers ein, blieb aber nur kurze Zeit, um sich autodidaktisch in naturalistischer Richtung auszubilden. Die erste Probe davon brachte der Salon von 1833: "Das Elend", die Gruppe eines in den Armen seiner Mutter sterbenden Mädchens. Außerdem entstanden zwei Reliefs: "Tod des Dichters Gilben im Hospital" und "Die Hungersnot". Obwohl in den folgenden Jahren bis zur Februarrevolution von den Ausstellungen ausgeschlossen, schuf Preault bis dahin auf Bestellung zahlreiche Arbeiten.

    Weitere Werke: "Die Parias", "Undine", "Die Königin von Saba", Kolossalstatue Karls des Großen (1836), "Karthago", Grabmal der heiligen Katharina (St.-Paul und St.-Louis), Denkmal des Generals Marceau in Chartres (1850).



    Film und Fernsehen

    Zehn aus fast 300 Fragen zu Film und Fernsehen warten auf Sie. Also: Füße hoch, Popcorn und los!
    Jetzt quizzen!


    KALENDERBLATT - 26. September

    1925 Die Mitglieder des Völkerbunds wollen sich vereint für die Abschaffung der Sklaverei einsetzen.
    1973 Das neue Energieprogramm der Bundesregierung verfolgt einen Sparkurs. Außerdem soll weniger Energie aus Erdöl, dafür mehr aus Kernenergie sowie aus Kohle gewonnen werden.
    1999 Die Spanien-Radrundfahrt wird zum ersten Mal seit 44 Jahren von einem Radrennfahrer aus Deutschland gewonnen. Jan Ullrich erreicht als Erster das Endziel in Madrid.