Allan MacLeod Cormack

    Aus WISSEN-digital.de

    US-amerikanischer Physiker; * 23. Februar 1924 in Johannesburg (Südafrika), † 7. Mai 1998 in Winchester (USA)

    Cormack studierte an der University of Cape Town ursprünglich Elektroingenieurswesen, wechselte jedoch nach einigen Jahren zum Studiengang Physik. Nach einem Forschungsaufenthalt am St. John's College kehrte er als Dozent nach Kapstadt zurück. Seine weitere Tätigkeit führte ihn in die USA. Dort war er unter anderem in Harvard und an der Tufts University aktiv. 1966 wurde Cormack US-amerikanischer Staatsbürger.

    1979 erhielt Alan MacLeod Cormack zusammen mit Sir Godfrey Newbol Hounsfield den Nobelpreis für Physiologie oder Medizin für die Entwicklung der Computertomographie.



    Das große Tier-Quiz

    Etwa eine Trillion Tierarten gibt es. Sie kennen nicht alle? Macht nichts, vielleicht knacken Sie auch so den Highscore ...
    Jetzt quizzen!


    KALENDERBLATT - 20. September

    1792 Die europäische Koalition, die gegen die französische Revolutionsarmee marschiert, kann in der "Kanonade von Valmy" nur ein Unentschieden erringen. Dieses wird in Paris als riesiger Sieg gefeiert und gibt dem Patriotenheer enormen Auftrieb.
    1819 Der österreichische Staatskanzler Metternich zwingt mit den Karlsbader Beschlüssen dem deutschen Staatenbund sein konservatives Sicherheitsprogramm (unter anderem Zensur, Verbot der Burschenschaften) auf.
    1882 In Berlin werden die ersten elektrischen Straßenlampen Europas angezündet.