Alkohole

    Aus WISSEN-digital.de

    (arabisch)

    Gruppe von organischen Verbindungen mit einer (einwertiger Alkohol) oder mehreren (mehrwertiger Alkohol) Hydroxylgruppen (mit Ausnahme der Phenole).

    Im allgemeinen Sprachgebrauch wird die Bezeichnung Alkohol für den primären Alkohol Ethanol verwendet. Der einfachste Alkohol ist das Methyalkohol.

    Alkohole, die über zwei Hydroxylgruppen verfügen, d.h. zweiwertige Alkohole, nennt man Glykole, falls die Hydroxylgruppen benachbart sind, andernfalls werden sie als Diole bezeichnet. Befindet sich bei einer aliphatischen Verbindung die OH-Gruppe an dem am Ende der Kette stehenden Kohlenstoffatom, so spricht man von einem primären Alkohol, befindet sich die OH-Gruppe an einem der Kohlenstoffatome in der Mitte der Kette, wird der Alkohol als sekundär bezeichnet. Von einem tertiären Alkohol ist dann die Rede, wenn sich die OH-Gruppe an einem Kohlenstoffatom der Seitengruppe befindet.

    Der Name der Alkohole ist durch die Endung -ol oder die Vorsilbe Hydroxy- gekennzeichnet.

    Alkohole sind sehr reaktionsfreudig. So reagieren z.B. primäre und sekundäre Alkohole mit Karbonsäuren zu Estern. Die Oxidation von primären Alkoholen führt zur Bildung von Aldehyden, die von sekundären zu der von Ketonen.

    Es gibt eine Vielzahl von Herstellungsmethoden, wie zum Beispiel die Verseifung von Estern.



    Olé, olé, olé olé!

    Sie kennen sich aus im grenzenlosen Reich von König Fußball? Na, dann schießen Sie mal los ...
    Jetzt quizzen!


    KALENDERBLATT - 26. September

    1925 Die Mitglieder des Völkerbunds wollen sich vereint für die Abschaffung der Sklaverei einsetzen.
    1973 Das neue Energieprogramm der Bundesregierung verfolgt einen Sparkurs. Außerdem soll weniger Energie aus Erdöl, dafür mehr aus Kernenergie sowie aus Kohle gewonnen werden.
    1999 Die Spanien-Radrundfahrt wird zum ersten Mal seit 44 Jahren von einem Radrennfahrer aus Deutschland gewonnen. Jan Ullrich erreicht als Erster das Endziel in Madrid.