Skelettbauweise

    Aus WISSEN-digital.de

    auch: Rahmentragwerk, Rahmen;

    im Unterschied zum Massivbau ein Gerippebau, bei dem die tragende Funktion von einem Tragesystem übernommen wird. Als Material für den Skelettbau eignen sich Holz (Fachwerk), Stahl (Eisenbau), Stahlbeton und Stein (Gotik, Strebewerk). Das Skelett kann äußerlich sichtbar bleiben (wie bei gotischen Kathedralen) oder wie beim modernen Hochhaus durch eine "Vorhangfassade" (curtain-wall) aus Platten, Glas, Kunststoff oder Metall verdeckt werden.

    Das Rahmentragwerk wird nach einem Rastersystem errichtet. Es besteht aus dem horizontalen Riegel und den mit ihm biegesteif verbundenen vertikalen Stützen. Beim Stockwerkrahmen gehen die Stützen durch zwei und mehr Geschosse; die Riegel werden jeweils auf Geschoss- oder Brüstungshöhe angeordnet.

    Kalenderblatt - 20. Mai

    1910 Beobachtung des Halley'schen Kometen, der entgegen allen Prognosen weder einen Meteoritenregen noch irgendwelche andere Katastrophen auslöst.
    1941 Deutsche Fallschirmspringer erobern Kreta.
    1956 Die USA werfen die erste Wasserstoffbombe ab, als Reaktion auf die sowjetische Erklärung, dass die UdSSR bereits eine transportable Wasserstoffbombe besitze.