Nils Kaj Jerne

    Aus WISSEN-digital.de

    dänischer Immunologe; * 23. Dezember 1911 in London (Großbritannien), † 7. Oktober 1994 in Castillon-du-Gard (Frankreich)

    Jerne studierte zwei Jahre lang Physik an der Universität von Leiden (Niederlande), dann nahm er an der Universität von Kopenhagen das Medizinstudium auf. Zu den wichtigsten Stationen seiner Karriere gehören seine Tätigkeit am dänischen staatlichen Serum Institut, für die Weltgesundheitsorganisation und seine Mitwirkung am Aufbau des Immunologie Instituts in Basel. Als Dozent war Jerne unter anderem in Genf, Frankfurt und Pittsburgh tätig.

    1984 erhielt Nils Kaj Jerne zusammen mit Georges J.F. Köhler und César Milstein den Nobelpreis für Physiologie oder Medizin für die Entdeckung einer Methode zur Herstellung so genannter "monoklonaler Antikörper", die bei verschiedenen Blutkrankheiten zur Therapie eingesetzt werden können.

    Kalenderblatt - 28. Mai

    1905 In der Seeschlacht von Tsuschima vernichten die Japaner die russische Flotte.
    1955 Die Amerikaner schießen zwei Affen mit einer Jupiter-Rakete in den Weltraum. Ihr ballistischer Ausflug dient der Vorbereitung von Raumflügen der US-Astronauten.
    1967 Der Engländer Sir Francis Chichester kehrt nach rund 200 Tagen von einer Weltumseglung zurück. Er vollbrachte die erste Alleinfahrt um die Welt.