Margaret Mead

    Aus WISSEN-digital.de

    Anthropologin und Ethnologin; * 16. Dezember 1901 in Philadelphia, † 15. November 1978 in New York

    Die Anthropologin und Ethnologin begab sich 1925 nach der Promotion an der Columbia-Universität auf ihre erste Forschungsexpedition nach Samoa. In späteren Jahren folgte eine Reihe ausgedehnter, oft mehrjähriger Reisen nach Neuguinea, nach Bali, zu den Admiralitätsinseln und anderen noch unerschlossenen Forschungsgebieten. Ihre Einblicke in die kultischen Bräuche, die Lebensgewohnheiten und in die soziale Struktur der von der Zivilisation noch wenig berührten Gemeinwesen machte sie in zahlreichen wissenschaftlichen Werken der Allgemeinheit zugänglich. 1954 legte sie der UNESCO einen stark beachteten Bericht über die notwendige technische Hilfe für unterentwickelte Länder vor. Mit ihrer Kritik an der Rolle der Frauen in der amerikanischen Gesellschaft beeinflusste sie die Frauenbewegung der 70er Jahre.

    Hauptwerke: "Geschlecht und Temperament in primitiven Gesellschaften" (1935), "Mann und Weib" (1949).

    Kalenderblatt - 23. Juli

    1901 Geheimrat Professor Dr. Robert Koch prophezeit den Sieg über die Tuberkulose.
    1932 Der Völkerbund beendet seine Abrüstungskonferenz in Genf. In die allgemeine Abrüstungskonvention soll aufgenommen werden: Verbot von Luftangriffen gegen die Zivilbevölkerung, der chemischen und bakteriologischen Waffen und der Flammenwerfer, sowie die Tonnagebegrenzung von Kampfwagen und der Kaliber der schweren Artillerie.
    1969 Das amerikanische Raumschiff "Apollo 11" landet wohlbehalten im Pazifik.