John Wiclif

    Aus WISSEN-digital.de

    englischer Theologe und Reformator; * um 1325 in Spreswell, Durham, † 31. Dezember 1384 in Lutterworth, Leicestershire

    auch: John Wyclif;

    Bibelübersetzung; Lehrer von Hus; Professor der Theologie in Oxford; kämpfte gegen geistlichen und weltlichen Machtanspruch der Kirche, gegen die Transsubstantiationslehre, Zölibat, Ohrenbeichte. Er forderte eine englische Nationalkirche, übersetzte Evangelien ins Englische.

    Wiclif gilt als einer der Vorläufer Luthers. Seine Lehre wurde 1382 von der Londoner Synode verdammt; das Konstanzer Konzil von 1415 befahl die Verbrennung seiner Gebeine; die Ideen Wiclifs wurden vor allem in Böhmen wirksam, wo Hus und die Hussitenbewegung die Lehren Wiclifs kämpferisch aufgriffen.


    Wer hat's gesagt?

    Worte von historischen Ausmaßen sind uns zwar meist zumindest vom Hören-Sagen bekannt - aber kennen Sie den Kontext?
    Jetzt quizzen!


    KALENDERBLATT - 21. Februar

    1962 Uraufführung der Komödie "Die Physiker" von Friedrich Dürrenmatt.
    1973 Israelische Kampfflugzeuge schießen über der Sinai-Halbinsel ein libysches Verkehrsflugzeug ab, wobei 107 Menschen den Tod finden.
    1980 Eröffnung des Terroristenprozesses gegen vier mutmaßliche Mitglieder der "Bewegung 2. Juni".