Hans Tropsch

    Aus WISSEN-digital.de

    deutscher Chemiker; * 7. Oktober 1889 in Plan, Westböhmen, † 8. Oktober 1935 in Essen

    Seine Fachausbildung erhielt Tropsch an der Deutschen Technischen Hochschule in Prag. Zunächst arbeitete er in der Mühlheimer (Main) Farbenindustrie. 1928 folgte er einem Ruf nach Prag, wo er das tschechische Kohleverflüssigungsinstitut bis 1931 leitete. Dann ging er nach Chicago, dessen Universität ihn zum Professor ernannte. Kurz vor seinem Tode kehrte er nach Deutschland zurück.

    Er entwickelte mit F. Fischer die Fischer-Tropsch-Synthese, ein Verfahren zur Synthese von Kohlenwasserstoffen. Außerdem verfasste er Arbeiten zur Theorie der Kohleentstehung.

    Kalenderblatt - 28. Mai

    1905 In der Seeschlacht von Tsuschima vernichten die Japaner die russische Flotte.
    1955 Die Amerikaner schießen zwei Affen mit einer Jupiter-Rakete in den Weltraum. Ihr ballistischer Ausflug dient der Vorbereitung von Raumflügen der US-Astronauten.
    1967 Der Engländer Sir Francis Chichester kehrt nach rund 200 Tagen von einer Weltumseglung zurück. Er vollbrachte die erste Alleinfahrt um die Welt.