Eduard Hanslick

    Aus WISSEN-digital.de

    österreichischer Musikkritiker; * 11. September 1825 in Prag, † 6. August 1904 in Baden bei Wien

    Eduard Hanslick war seit Mitte der 40er Jahre des 19. Jahrhunderts in Wien als Musikkritiker tätig. Seit 1856 lehrte er an der Universität Wien. Sein Hauptwerk ist die in verschiedenen überarbeiteten Auflagen erschienene Schrift "Vom Musikalisch-Schönen", die eine neuartige musikästhetische Sichtweise ausbildete. Während Hanslick Brahms schätzte, stand er dem Schaffen Richard Wagners kritisch gegenüber.

    KALENDERBLATT - 26. Juni

    1945 Die Charta der Vereinten Nationen (UNO) und das Statut für einen Internationalen Gerichtshof wird verkündet.
    1948 Die Luftbrücke nach Westberlin wird eröffnet, um die von den Sowjets eingeschlossene Stadt aus der Luft mit Nahrungsmittel zu versorgen. Sie dauert bis zum 16. April 1949.
    1963 Der amerikanische Präsident John F. Kennedy besucht Berlin und hält seine berühmt gewordene Rede, die er mit dem Satz: "Ich bin ein Berliner!" beendet.



    Film und Fernsehen

    Zehn aus fast 300 Fragen zu Film und Fernsehen warten auf Sie. Also: Füße hoch, Popcorn und los!
    Jetzt quizzen!