Edikt von Nantes

    Aus WISSEN-digital.de

    13. April 1598: Toleranzgesetz Heinrichs IV. von Frankreich, das zwar den Katholizismus als Staatsreligion bestätigte, den Hugenotten aber Religions- und Gewissensfreiheit, rund 100 Sicherheitsplätze für acht Jahre und bürgerliche Gleichberechtigung (Zugang zu allen Ämtern) einräumte.

    Am 18. Oktober 1685 wurde das Edikt in Fontainebleau von Ludwig XIV. aufgehoben. Drakonische Maßnahmen wie die Zerstörung der Gotteshäuser und polizeiliche Verfolgung schlossen sich an. Es folgte die Massenauswanderung von 200 000 bis 300 000 Hugenotten nach Deutschland, in die Schweiz und die Niederlande.

    KALENDERBLATT - 26. Juni

    1945 Die Charta der Vereinten Nationen (UNO) und das Statut für einen Internationalen Gerichtshof wird verkündet.
    1948 Die Luftbrücke nach Westberlin wird eröffnet, um die von den Sowjets eingeschlossene Stadt aus der Luft mit Nahrungsmittel zu versorgen. Sie dauert bis zum 16. April 1949.
    1963 Der amerikanische Präsident John F. Kennedy besucht Berlin und hält seine berühmt gewordene Rede, die er mit dem Satz: "Ich bin ein Berliner!" beendet.



    Film und Fernsehen

    Zehn aus fast 300 Fragen zu Film und Fernsehen warten auf Sie. Also: Füße hoch, Popcorn und los!
    Jetzt quizzen!