Wormser Edikt

    Aus WISSEN-digital.de

    auf dem Reichstag zu Worms 1521 über Martin Luther verhängte Reichsacht.

    Nach Luthers Exkommunikation durch Papst Leo X. im Januar 1521 wurde dem Reformator freies Geleit zum Wormser Reichstag gewährt, um sich dort zu verteidigen. Da er seine Schriften aber nicht widerrufen wollte, verhängte der Reichstag die Acht über Luther und seine Anhänger. Die evangelischen Reichsstände verhinderten aber die Durchführung des Edikts; Luther selbst wurde von Kurfürst Friedrich III. von Sachsen auf der Wartburg in Sicherheit gebracht. Damit blieb das Wormser Edikt weitgehend folgenlos; die Ausbreitung der Reformation konnte es nicht verhindern.

    KALENDERBLATT - 18. Juni

    1922 Der HSV und der 1. FC Nürnberg erkämpfen beim Finale der Deutschen Fußballmeisterschaft in Berlin ein Unentschieden – das Spiel endet 2:2.
    1974 Die nach acht Monaten israelischer Kriegsgefangenschaft heimkehrenden syrischen Soldaten, die im Jom-Kippur-Krieg gegen Israel gekämpft haben, werden in der syrischen Hauptstadt Damaskus von über 20 000 Menschen begrüßt.
    1995 In Frankreich erringt das erste Mal ein Kandidat der FN (Front National) die absolute Mehrheit. Der Vertreter der rechtsextremen Partei wird zum Bürgermeister von Toulon gewählt.



    Wer hat's gesagt?

    Worte von historischen Ausmaßen sind uns zwar meist zumindest vom Hören-Sagen bekannt - aber kennen Sie den Kontext?
    Jetzt quizzen!