Wolfgang Schadewaldt

    Aus WISSEN-digital.de

    deutscher Philologe; * 15. März 1900 in Berlin, † 10. November 1974 in Tübingen

    Schadewaldts Essays über verschiedene bedeutende Schriftsteller wurden viel beachtet. Der klassische Philologe Schadewaldt galt als einer der letzten Humanisten an Deutschlands Universitäten. Er hatte viel von dem wichtigen Philologen Ulrich Wilamowitz-Möllendorf gelernt, der dieser Wissenschaftsdisziplin zu Anfang unseres Jahrhunderts wesentliche Impulse gegeben hatte. Schadewaldt wurde nach seiner Habilitation Professor in Freiburg, Leipzig, Berlin und nach dem Zweiten Weltkrieg in Tübingen. Er machte sich einen Namen als Übersetzer von klassischen Texten und Dramen. Sein besonderes Interesse galt Homer, dessen "Odyssee" er in Prosa umformte.

    Werke: "Von Homers Welt und Werk" (1944), "Anforderungen der Technik an die Geisteswissenschaften" (1957) u.a.

    KALENDERBLATT - 17. Juli

    1789 Der französische König Ludwig XVI. wird aus Versailles ins revolutionäre Paris gebracht.
    1917 Der englische König Georg V. benennt im Ersten Weltkrieg seine Dynastie um. Um ein Zeichen gegen den Kriegsgegner Deutschland zu setzen, heißt sein Haus von diesem Tag an Windsor und nicht mehr Sachsen-Coburg-Gotha.
    1945 Die Potsdamer Konferenz, an der die Regierungschefs von Großbritannien (Churchill), der USA (Truman) und der UdSSR (Stalin) teilnehmen, wird eröffnet.



    Drama, Drama ...

    Wissen oder nicht wissen ... das ist hier die Frage! Wie gut kennen Sie sich aus auf den Brettern, die die Welt bedeuten?
    Jetzt quizzen!