Willibrord

    Aus WISSEN-digital.de

    angelsächsischer Benediktiner und Missionar; * um 658 in Northumbrien, † 7. November 739 in Echternach (Luxemburg)

    auch: Willibrord von Echternach;

    Heiliger; Willibrord war Schüler des heiligen Wilfrid und ging 690 (gemeinsam mit anderen, unter anderem Suitbert) als Missionar unter dem Schutz Pippins II. ins neu eroberte Westfriesland. 695 wurde er von Papst Sergius I. (687-701) in Rom zum Erzbischof der Friesen geweiht und errichtete 697/98 das Kloster Echternach als Missionsstützpunkt.

    Nach dem Tode Pippins erlitt die Friesenmission einen Rückschlag und wurde erst unter Karl Martell, zwischen 719 und 721 auch mithilfe Bonifatius' wieder aufgebaut.

    Willibrord gilt als Apostel der Friesen und Patron der Beneluxländer.

    Fest: 7. November.

    KALENDERBLATT - 14. August

    1900 Peking wird durch europäische Invasionstruppen besetzt, nachdem im Boxeraufstand chinesische Freischärler Ausländer angegriffen haben.
    1919 Die Weimarer Verfassung tritt in Kraft.
    1941 Der amerikanische Präsident Roosevelt und der britische Premierminister Churchill verkünden die Atlantik-Charta.



    Film und Fernsehen

    Zehn aus fast 300 Fragen zu Film und Fernsehen warten auf Sie. Also: Füße hoch, Popcorn und los!
    Jetzt quizzen!