Wendehälse

    Aus WISSEN-digital.de

    (Jynx)

    Das Verbreitungsgebiet der Wendehälse umfasst Europa, Asien und Nordwestafrika. Als Lebensraum bevorzugen sie offene Waldgebiete. Im Winter ziehen sie nach Afrika und Indien.

    Im Gegensatz zu anderen Mitgliedern der Spechtfamilie haben sie keine steifen Schwanzfedern; ihre Federn sind graubraun gemustert. Der große eurasische Wendehals (Jynx torquilla) wird bis zu 17 Zentimeter lang. Der afrikanische Rotkehlwendehals (Jynx ruficollis) hat, wie sein Name schon sagt, eine rot gefärbte Kehle.

    Die Nahrung der Wendehälse besteht hauptsächlich aus Ameisen und anderen Insekten. Der Name leitet sich von der Art und Weise her, wie sie bei der Balz ihren Kopf verdrehen. Sie legen ihre sechs bis zwölf Eier nicht in Nester, sondern direkt in Baumhöhlen, Gemäueröffnungen, natürliche Höhlen etc.

    Systematik

    Gattung aus der Familie der Spechte (Picidae) mit zwei Arten.

    KALENDERBLATT - 7. Juli

    1807 Napoleon I. und Zar Alexander I. schließen den Vertrag von Tilsit, in dem die Schaffung eines Herzogtums Warschau und die weitere, wenn auch stark reduzierte, Selbstständigkeit Preußens vereinbart wird.
    1871 Ghana wird britische Kolonie.
    1956 Der Bundestag billigt das Wehrpflichtgesetz.



    Das große Tier-Quiz

    Etwa eine Trillion Tierarten gibt es. Sie kennen nicht alle? Macht nichts, vielleicht knacken Sie auch so den Highscore ...
    Jetzt quizzen!