Vers

    Aus WISSEN-digital.de

    (lateinisch)

    1. rhythmisches Glied einer Dichtung in gebundener Sprache (besonders Gedicht). Der Abschluss des Verses erfolgt durch das Zeilenende oder den Reim. Die bestimmende Form ist das Versmaß oder Metrum, die entsprechende Lehre heißt daher Metrik. Die kleinste rhythmische Einheit bildet der Versfuß (Anapäst, Jambus, Trochäus, Daktylus). Zum Versschmuck zählen Reim, Stabreim und Assonanz. Die einzelnen Verse bilden eine Strophe. In der modernen Dichtung findet man meist freie Rhythmen.
    1. kleiner Abschnitt in der Bibel.

    KALENDERBLATT - 27. Juni

    1866 Die gewonnene Schlacht von Nachod stellt einen wichtigen Schritt zum Sieg der Preußen über Österreich dar.
    1905 An Bord des russischen Panzerkreuzers "Potemkin" bricht unter der Besatzung eine Meuterei aus. Die Mannschaft droht Odessa zu beschießen, falls sie zur Verantwortung gezogen werden sollte. Die Meuterei hat begonnen, nachdem der Kapitän einen Matrosen erschoss, der sich über verdorbene Suppe beschwerte.
    1947 In Paris findet die erste Marshallplan-Konferenz statt, die jedoch an der Sowjetunion scheitert.



    Wer hat's gesagt?

    Worte von historischen Ausmaßen sind uns zwar meist zumindest vom Hören-Sagen bekannt - aber kennen Sie den Kontext?
    Jetzt quizzen!