Vernon L. Smith

    Aus WISSEN-digital.de

    US-amerikanischer Wirtschaftswissenschaftler; * 1. Januar 1927 in Wichita

    Vernon L. Smith erhielt seine Ausbildung am California Institute of Technology, der University of Kansas und der Harvard University. Seit 2001 ist Smith Professor an der George Mason University und forscht am Interdisciplinary Center for Economic Sciences.

    2002 wurde Vernon L. Smith zusammen mit Daniel Kahneman mit dem Nobelpreis für Wirtschaftswissenschaften ausgezeichnet. Das Kommitee begründete die Verleihung mit seinem "Einsatz von Laborexperimenten als Werkzeug in der empirischen ökonomischen Analyse, insbesondere in Studien unterschiedlicher Marktmechanismen".


    Olé, olé, olé olé!

    Sie kennen sich aus im grenzenlosen Reich von König Fußball? Na, dann schießen Sie mal los ...
    Jetzt quizzen!


    KALENDERBLATT - 19. März

    1921 Russland und Polen unterzeichnen einen Friedensvertrag.
    1953 Der Bundestag billigt die deutsch-alliierten Verträge, die später Deutschlandvertrag genannt werden. In ihnen wird das Ende des Besatzungsstatus und die Wiedererlangung der Souveränität geregelt.
    1956 Die Bundesrepublik erlässt das Soldatengesetz, in dem die Forderungen an eine demokratische Armee dargelegt werden.