Strafprozessordnung

    Aus WISSEN-digital.de

    Abk.: StPO;

    seit 1877 in Kraft; bis heute oft überarbeitet und verändert, deshalb am 7.4.1987 neu bekannt gegeben; zuletzt geändert am 20.12.2001; regelt die Rechtsverhältnisse im Strafverfahren.

    Verfahrensweg des Strafprozesses: Vorverfahren (Ermittlung und Voruntersuchung), Eröffnungs- oder Zwischenverfahren (Entscheidung über die Eröffnung des Hauptverfahrens, unter Umständen Erlass eines Strafbefehls) und das Hauptverfahren (Hauptverhandlung, Rechtsmittelverfahren und Urteil).

    Die Anklage wird von der Staatsanwaltschaft vertreten. Die rechtlichen Interessen des Angeklagten werden in der Regel von einem Verteidiger vertreten. In einem Strafprozess ausgesprochene Urteile können gegebenenfalls durch die Rechtsmittel der Berufung oder Revision angefochten werden.


    Film und Fernsehen

    Zehn aus fast 300 Fragen zu Film und Fernsehen warten auf Sie. Also: Füße hoch, Popcorn und los!
    Jetzt quizzen!


    KALENDERBLATT - 22. April

    1930 Großbritannien, Japan, die USA, Frankreich und Italien vereinbaren eine Begrenzung ihrer Seerüstungen in der Londoner Flottenkonferenz.
    1961 Frankreich wird durch den dritten Aufstand in Algerien in eine schwere Krise gestürzt.
    1982 Das Parlament in Sri Lanka bleibt noch bis 1989 im Amt. Grundlage für die Verlängerung ist das Ergebnis der ersten Volksabstimmung.