Stirnwaffenträger

    Aus WISSEN-digital.de

    (Pecora)

    Als Stirnwaffenträger bezeichnet man jene Tiere aus der Ordnung der Paarhufer, bei denen meist bei Exemplaren männlichen Geschlechts knöcherne Auswüchse auf der Stirn auftreten. Diese Auswüchse bezeichnet man als Hörner, Geweih oder Gehörn.

    Diese so genannten Stirnwaffen sind in Größe und Form sehr unterschiedlich. Es gibt Spieße, die nur wenige Zentimeter messen, und solche, die über einen Meter lang werden.

    Früher glaubte man, diese Stirnwaffen wären zur Verteidigung gegen Raubtiere, heute dagegen ist man davon überzeugt, dass sie ausschließlich den innerartlichen Auseinandersetzungen (Revierkämpfe, Paarungsverhalten, Rangordnungskämpfe) dienen. Dafür spricht vor allem die Tatsache, dass ihre Hörner meist gebogen sind und deshalb für die Auseinandersetzung mit Raubtieren nicht geeignet wären.

    Die einzige Verteidigung der Paarhufer gegen ihre natürlichen Feinde ist die Flucht, für die sie auf Grund ihrer starken Beine sehr gut geeignet sind.

    Der Unterschied zwischen Geweih und Horn besteht darin, dass das Geweih im Gegensatz zum Horn einmal jährlich abgeworfen wird.

    Stirnwaffen treten bei Hornträgern, Hirschen, Giraffen und Gabelhorntieren auf.

    Systematik

    Teilordnung aus der Ordnung der Paarhufer (Artiodactyla).

    KALENDERBLATT - 18. Juni

    1922 Der HSV und der 1. FC Nürnberg erkämpfen beim Finale der Deutschen Fußballmeisterschaft in Berlin ein Unentschieden – das Spiel endet 2:2.
    1974 Die nach acht Monaten israelischer Kriegsgefangenschaft heimkehrenden syrischen Soldaten, die im Jom-Kippur-Krieg gegen Israel gekämpft haben, werden in der syrischen Hauptstadt Damaskus von über 20 000 Menschen begrüßt.
    1995 In Frankreich erringt das erste Mal ein Kandidat der FN (Front National) die absolute Mehrheit. Der Vertreter der rechtsextremen Partei wird zum Bürgermeister von Toulon gewählt.



    Olé, olé, olé olé!

    Sie kennen sich aus im grenzenlosen Reich von König Fußball? Na, dann schießen Sie mal los ...
    Jetzt quizzen!