Stahlpakt

    Aus WISSEN-digital.de

    Vertrag zwischen Italien und dem Deutschen Reich (Achsenmächte) vom 22. Mai 1939, der eine enge militärische Zusammenarbeit für den Kriegsfall vorsah, selbst bei Angriffskriegen verpflichteten sich beide Vertragspartner zum Beistand. Darüber hinaus wurde die deutsch-italienische Grenze (einschließlich der Grenzziehung in Südtirol) als endgültig anerkannt. Der Stahlpakt hatte eindeutig offensiven Charakter und sollte Hitler Rückendeckung für seine Expansionspläne, insbesondere den geplanten Angriff auf Polen im September 1939, geben.

    Mit dem Stahlpakt erreichte Hitler nicht die gewünschte Wirkung, denn Italien blieb dem Polenfeldzug mit Hinweis auf nicht abgeschlossene Rüstungsmaßnahmen fern, Deutschland aber wurde 1941 in Mussolinis Kriege in Afrika und auf dem Balkan hineingezogen, was den Russlandfeldzug entscheidend verzögerte.

    KALENDERBLATT - 13. Juli

    1816 Erste Rheinfahrt eines Dampfschiffs.
    1870 Das Erste Vatikanische Konzil billigt das Dogma von der Unfehlbarkeit des Papstes bei Definitionen der Glaubens- und Sittenlehre.
    1931 Der so genannte "Schwarze Montag" erschüttert die deutsche Wirtschaft.



    Drama, Drama ...

    Wissen oder nicht wissen ... das ist hier die Frage! Wie gut kennen Sie sich aus auf den Brettern, die die Welt bedeuten?
    Jetzt quizzen!