Soda

    Aus WISSEN-digital.de

    (italienisch)

    1. auch: Natriumkarbonat; Summenformel: Na2CO3; farbloses, kristallines Natriumsalz der Kohlensäure. Soda ist in Wasser gut löslich, wobei die wässrige Lösung stark basisch reagiert.

    In der Natur findet man das Soda in hydratisierten Formen, meist als Dekahydrat (Na2CO3 . 10 H2O).

    Gewonnen wird Soda meist mithilfe des Ammoniak-Soda-Verfahrens. Hierbei leitet man in eine Kochsalzlösung (NaCl) Ammoniak und Kohlendioxid ein. Das dadurch entstehende Natriumhydrogenkarbonat (NaHCO3) wird durch Calcinieren in Soda überführt.

    Soda gehört zu den wichtigsten Ausgangsstoffen der chemischen Industrie. Es wird beispielsweise zur Herstellung von Glas, Seifen und Waschmitteln verwendet.

    1. mit Kohlensäure versetztes Trinkwasser als Erfrischungsgetränk.

    KALENDERBLATT - 27. September

    1822 Jean-François Champollion legt das Ergebnis seiner Untersuchung des "Steins von Rosette" dar: Die ägyptischen Hieroglyphen sind keine Symbol- oder Bilderschrift, sondern eine phonetische Schrift.
    1825 Die erste Dampfeisenbahn befährt in England die Strecke zwischen Darlington und Stockton.
    1933 Der Königsberger Wehrkreispfarrer und Kirchenbeauftragte Hitlers, Ludwig Müller, wird zum evangelischen Reichsbischof gewählt. Damit wird auch die evangelische Kirche in Deutschland "gleichgeschaltet".



    Film und Fernsehen

    Zehn aus fast 300 Fragen zu Film und Fernsehen warten auf Sie. Also: Füße hoch, Popcorn und los!
    Jetzt quizzen!