Ammoniak

    Aus WISSEN-digital.de

    Summenformel: NH3;

    nach dem ägyptischen Gott Ammon benanntes, farbloses, stechend riechendes Gas. Das basische Ammoniak ist in Wasser leicht löslich und durch Druck leicht zu verflüssigen. Der Siedepunkt liegt bei -33 °C.

    Ammoniak entsteht bei Fäulnis und Verkohlung organischer Stoffe. Meist wird er aus Kohle, Luft und Wasser im Haber-Bosch-Verfahren hergestellt. Man verwendet es beispielsweise zur Gewinnung von chemischen Produkten wie Harnstoff und Salpetersäure.

    Die wässrige Lösung aus Ammoniak, die schwach basisch reagiert, wird als Salmiakgeist oder Ammoniakwasser bezeichnet.

    Ammoniak hat große wirtschaftliche Bedeutung; unter anderem wird er als Kühlmittel in Kältemaschinen gebraucht und zur Herstellung von chemischen Präparaten wie Sulfonamiden und Dünger verwendet.


    Olé, olé, olé olé!

    Sie kennen sich aus im grenzenlosen Reich von König Fußball? Na, dann schießen Sie mal los ...
    Jetzt quizzen!


    KALENDERBLATT - 21. Januar

    1793 Der französische König Ludwig XVI. wird hingerichtet.
    1949 Sieg der Kommunisten in China. Der chinesische Staatspräsident Tschiang Kai-schek tritt zurück.
    1963 Der deutsch-französische Vertrag zur Zusammenarbeit wird zwischen Staatspräsident de Gaulle und Bundeskanzler Adenauer unterzeichnet.