Sekte

    Aus WISSEN-digital.de

    (lateinisch: secta "Richtung", "befolgter Grundsatz", von sequi "nachfolgen")

    von einer größeren Glaubensgemeinschaft abgespaltene, meist erheblich aktivere kleine religiöse Gruppierung; meist abwertend gebrauchte Bezeichnung.

    In der Theologie bezeichnet der Begriff "Sekte" eine von der Mutterreligion abgespaltene religiöse Gemeinschaft mit anderer Lehre und Ritus und häufig neuen Offenbarungsquellen, die für sich den einzig wahren Weg zur Erlösung und zum Heil beansprucht und meist einzelne Glaubensaspekte überbewertet. In der Religionswissenschaft wird der Begriff heute durch "religiöse Sondergemeinschaft", "neue Religionsgemeinschaft" etc. ersetzt.

    Sekten gibt es in allen Weltreligionen. Entweder handelt es sich um die oben beschriebenen Abspaltungen, wie im Christentum und Islam, oder aber verschiedene Sekten bilden zusammen erst das Ganze, wie etwa im Hinduismus.

    Die so genannten Sekten - sie selbst lehnen den Begriff meist ab - zeichen sich häufig durch eine strenge Hierarchie, eine scharfe Abgrenzung gegen andere Kirchen, die Fixierung der Mitglieder auf die eigene Lehre und einen absoluten Wahrheitsanspruch, einher gehend mit einer intensiven - oft agressiven - Missionierung und Intoleranz gegen Andersdenkende und Abtrünnige aus.

    KALENDERBLATT - 20. Juli

    1932 Reichskanzler Papen setzt die Regierung in Preußen ab, der letzten sozialdemokratischen Bastion in der Weimarer Republik.
    1944 Das Attentat auf Adolf Hitler (so genannter Zwanzigster Juli) schlägt fehl. Einer der Anführer des Putschversuchs, den nur wenige der Verschwörer überleben sollen, ist Graf von Stauffenberg.
    1954 Nach dem Fall des französischen Stützpunkts Dien Bien Phu gibt man in Frankreich den Krieg in Indochina für verloren und einigt sich mit den Viet-Minh auf einen Waffenstillstand.



    Film und Fernsehen

    Zehn aus fast 300 Fragen zu Film und Fernsehen warten auf Sie. Also: Füße hoch, Popcorn und los!
    Jetzt quizzen!