Schmuckvögel

    Aus WISSEN-digital.de

    (Cotingidae)

    zwischen zehn und 45 Zentimeter große und bis zu 4 Kilogramm schwere Vögel, die in den Wäldern Südamerikas beheimatet sind.

    Sie tragen auffallende Farben, besitzen Prunkfedern, Federhollen, aufblasbare Kehlsäcke, nackte Lappen, Hautfäden oder ähnlichen Zierrat an Stirn oder Schnabel. Der Schnabel dieser Sperlingsvögel ist oftmals flach.

    Schmuckvögel ernähren sich von Insekten und Früchten.

    Sie legen ihre bis zu drei Eier pro Gelege in becherförmige Nester. Die Eier sind beige bis olivfarben und weisen dunkle Sprenkel auf. Die Brutzeit beträgt zwischen 20 und 28 Tagen. Danach bleiben die Jungen noch zwischen 21 und 44 Tagen im Nest.

    Außerdem besitzen Schmuckvögel - wie viele andere Schreivögel - klangvolle, weit tragende Stimmen.

    Der größte Vertreter der Familie ist der Kurzlappen-Schirmvogel.

    Systematik

    Familie aus der Oberfamilie der Bronchienschreier (Tyrannoidea) in der Unterordnung Schreivögel (Clamatores) mit ca. 60 Arten.

    KALENDERBLATT - 24. Juni

    1717 Die Freimaurer schließen sich in London erstmals zu einer Großloge zusammen.
    1921 Die Volksabstimmung von Oberschlesien hat sich zugunsten des Verbleibs beim Deutschen Reich ausgesprochen und gegen den Anschluss an Polen. Die Abstimmung war im Versailler Vertrag festgelegt worden.
    1957 Die USA lösen in der Wüste von Nevada die fünfte und schwerste Atomexplosion der Versuchsserie aus. Am gleichen Tag wird bekannt gegeben, dass die USA jetzt in der Lage seien, eine "saubere" H-Bombe herzustellen, die zu 95 % frei von radioaktiver Ausschüttung sei.



    Wer hat's gesagt?

    Worte von historischen Ausmaßen sind uns zwar meist zumindest vom Hören-Sagen bekannt - aber kennen Sie den Kontext?
    Jetzt quizzen!