Salzmangelsyndrom

    Aus WISSEN-digital.de

    entsteht durch starke Verluste von Körperflüssigkeit beim Schwitzen, Erbrechen, bei Durchfällen oder durch die Nieren beim Gebrauch von harntreibenden Arzneimitteln, wenn nicht entsprechende Mengen von Kochsalz zugeführt werden. Es ist besonders bei Säuglingen und Kleinkindern ein schwerwiegendes Krankheitsbild. Es kann plötzlich zu Bewusstseinstrübungen, heftigen Kopfschmerzen, Krämpfe und Kreislaufkollaps kommen (Symptome des Hitzschlages, die oft auf starkes Schwitzen zurückgeht). Wenn dann nicht sofort große Mengen physiologischer Kochsalzlösung infundiert werden, tritt der Tod durch Hyponatriämie (Natriummangel des Blutes) ein. Infolge des niedrigen osmotischen Druckes (Osmose) im Blut hält dieses dann nicht genug Wasser fest, das Blut wird eingedickt, die Nieren können kein Wasser und keine Stoffwechselgifte mehr ausscheiden. Der Kranke hat einen unstillbaren Durst, der nur durch Salzwasser befriedigt werden könnte.

    KALENDERBLATT - 15. April

    1912 Untergang der Titanic, des modernsten Schiffes der Welt, das als unsinkbar gilt. Nach einer Kollision mit einem Eisberg reißt sie über 1 500 Passagiere und Besatzungsmitglieder mit sich in den Tod.
    1951 In Imst in Tirol wird das erste SOS-Kinderdorf errichtet. Der Begründer ist der österreichische Pädagoge Hermann Gmeiner.
    1980 "Die Blechtrommel" von Günter Grass, der erfolgreichste Roman der Nachkriegsliteratur, erringt in seiner Verfilmung von Volker Schlöndorff in den USA den "Oscar" als bester ausländischer Film.



    Afrika - der schwarze Kontinent

    Afrika galt lange Zeit als eine Metapher für unerforschte und geheimnisvolle Welten. Wie sieht es bei Ihnen aus: Kennen Sie Afrika?
    Jetzt quizzen!