Rudi Altig

    Aus WISSEN-digital.de

    deutscher Radrennfahrer; * 18. März 1937 in Mannheim, † 11. Juni 2016 in Remagen

    Zu den größten Erfolgen des Radsportlers zählt der Gewinn der Amateur-Weltmeisterschaft in der Verfolgung auf der Bahn 1959 in Amsterdam.

    Auch auf der Straße konnte Altig zahlreiche Erfolge feiern, so errang er 1966 auf dem Nürburgring den Titel eines Straßen-Weltmeisters der Profis, im selben Jahr wurde er auch zum Sportler des Jahres gekürt. Unter anderem gewann er auch die Spanien-Rundfahrt und die klassischen Radrennen Mailand-San Remo und Flandern-Rundfahrt.

    Besonders populär war Rudi Altig als Star der Sechstagerennen. Nach Beendigung seiner Laufbahn war Altig von 1972 an als Trainer und sportlicher Leiter bei Radrennen tätig.

    KALENDERBLATT - 26. November

    1815 Der russische Zar Alexander I., der österreichische Kaiser Franz I. und König Friedrich Wilhelm III. von Preußen unterzeichnen einen Bündnisvertrag, die so genannte Heilige Allianz. Sie entwickelt sich zum Mittel gegen alle fortschrittlichen Bestrebungen.
    1955 Die UdSSR zündet eine Wasserstoffbombe mit der bis dahin größten Sprengkraft.
    1959 Die Bundesregierung beschließt, die Lebensmitteleinfuhren zu erhöhen und den empfindlichen Preisanstieg der Lebensmittel zu bekämpfen.



    Afrika - der schwarze Kontinent

    Afrika galt lange Zeit als eine Metapher für unerforschte und geheimnisvolle Welten. Wie sieht es bei Ihnen aus: Kennen Sie Afrika?
    Jetzt quizzen!