Rotmilan

    Aus WISSEN-digital.de

    Der Rotmilan wird auch Roter Milan, Gabelweihe oder Königsweihe genannt und gehört zur Familie der Habichtartigen (Accipitridae).

    Systematik
    Klasse: Vögel (Aves)
    Ordnung: Greifvögel (Falconiformes)
    Familie: Habichtartige (Accipitridae)
    Gattung: Milane (Milvinae)
    Art: Rotmilan
    Wissenschaftlicher Name
    Milvus milvus

    Beschreibung

    Er ist etwa 65 Zentimeter groß und seine Flügel haben eine Spannweite von bis zu 180 Zentimetern.

    Das Gefieder des Rotmilans ist braun und sein Kopf weiß.

    Der Schwanz ist lang, gegabelt und in einem rostroten Farbton.

    Lebensraum

    Der Rotmilan ist in Zentral-, West- und Südeuropa zu finden. Vor allem Deutschland ist mit geschätzten 50% des weltweiten Bestandes die Heimat des Rotmilans.

    Er lebt in offenen Gebieten, in denen sich kleine Gehölze befinden.

    Nahrung

    Der Rotmilan ernährt sich von Mäusen, Feldhamstern, Vögeln, Fischen und auch Aas.

    Seine Nahrung erspäht er aus der Luft.

    Fortpflanzung

    Seinen Horst baut der Milan oft in über 20 Meter hohe Bäume.

    Anfang April legt das Weibchen dann zwei bis drei Eier, die etwa einen Monat lang ausgebrütet werden.

    Sonstiges

    Im Jahr 2000 wurde der Rotmilan zum Vogel des Jahres ernannt.

    KALENDERBLATT - 6. Februar

    1778 Französisch-amerikanisches Bündnis.
    1919 Die erste Sitzung der deutschen Nationalversammlung nach dem Ersten Weltkrieg findet in Weimar statt.
    1945 I. Weltkonferenz der Gewerkschaften.



    Olé, olé, olé olé!

    Sie kennen sich aus im grenzenlosen Reich von König Fußball? Na, dann schießen Sie mal los ...
    Jetzt quizzen!