Rotes Kreuz

    Aus WISSEN-digital.de

    1. Kurzbezeichnung für das Internationale Komitee vom Roten Kreuz (IKRK), das 1863 auf Anregung von Henry Dunant als zwischenstaatliche Vereinbarung zum Wohle der Verwundeten und Kranken Krieg führender Heere mit Sitz in Genf gegründet wurde (Genfer Konventionen vom 22. August 1864, mehrfach revidiert und erneuert). Der durch die Genfer Konventionen völkerrechtlich geschützten Vereinigung schlossen sich die Mehrzahl aller Kulturstaaten mit nationalen Rotkreuzgesellschaften an. In Deutschland ist das Deutsche Rote Kreuz (gegründet 1921, Präsidium gegenwärtig in Berlin) einer der Spitzenverbände der freien Wohlfahrtspflege mit im Frieden umfangreicher und tatkräftiger Tätigkeit auf den Gebieten der Fürsorgearbeit und Wohlfahrtsarbeit mit Schwestern, Sanitätskolonnen, Krankenhäusern, Rettungsstationen, Frauenvereinen, Vorbereitungen für Katastrophenschutz, Sanitätslehrgängen. Es ist eingeteilt in Landesverbände, Bezirks-, Kreis- und Ortsvereine.
    2. Wahrzeichen der internationalen Rotkreuzgesellschaften (rotes Kreuz auf weißem Grund).


    KALENDERBLATT - 23. November

    1725 Gründung der Petersburger Akademie der Wissenschaften durch Fürst Alexander Menschikow.
    1923 Der Oberste Chef der Heeresleitung, Hans von Seeckt, verbietet die Kommunistische Partei Deutschlands, die Nationalsozialistische Deutsche Arbeiterpartei und die Deutsch-Völkische Freiheitspartei.
    1935 Dem Amerikaner Lincoln Ellsworth gelingt die erste Überquerung des antarktischen Kontinents mit dem Flugzeug.



    Wer hat's gesagt?

    Worte von historischen Ausmaßen sind uns zwar meist zumindest vom Hören-Sagen bekannt - aber kennen Sie den Kontext?
    Jetzt quizzen!