Rollreibung

    Aus WISSEN-digital.de

    auch: Rollwiderstand;

    Widerstand, der beim Abrollen eines Körpers auf einer Fläche dadurch zustande kommt, dass sich der abrollende Gegenstand (ein Rad in der Regel) in der Berührungszone mit der "Rollbahn" stets mehr oder weniger abplattet. Die Rollreibung erzeugt eine der Bewegungsrichtung entgegengerichtete Kraft. Siehe auch Reibung.

    KALENDERBLATT - 18. Februar

    1943 Die Geschwister Hans und Sophie Scholl verteilen in der Universität München Flugblätter, in denen sie zum passiven Widerstand gegen das Hitler-Regime aufrufen.
    1960 Argentinien, Brasilien, Chile, Mexiko, Paraguay, Peru und Uruguay gründen eine lateinamerikanische Freihandelszone.
    1962 Eine verheerende Sturmflut richtet in Deutschland schwere Schäden an und fordert mehrere Menschenleben.



    Drama, Drama ...

    Wissen oder nicht wissen ... das ist hier die Frage! Wie gut kennen Sie sich aus auf den Brettern, die die Welt bedeuten?
    Jetzt quizzen!