Riesengleitbeutler

    Aus WISSEN-digital.de

    (Schoinobates volans)

    Das Verbreitungsgebiet des Riesengleitbeutlers ist Ostaustralien. Die bis zu 1,5 Kilogramm schweren Tiere leben auf Bäumen.

    Das nachtaktive Tier ist schwarz, grau oder weiß gefärbt. Zum Gleiten dient ihm eine behaarte Flughaut zwischen Ellenbogen und Knie, mit deren Hilfe es sich von Baum zu Baum im Gleitflug fortbewegen kann.

    Als Nahrungsquelle dienen dem Riesengleitbeutler die Blätter, Knospen und Sprossen von Eukalyptusbäumen.

    Im Winter bringt das Weibchen ein Junges zur Welt, das noch vier Monate im Beutel der Mutter bleibt.

    Systematik

    Art aus der Familie der Gleithörnchenbeutler (Petauridae), die zur Ordnung der Beuteltiere (Marsupialia) gehört.

    KALENDERBLATT - 5. Oktober

    1582 Einführung des Gregorianischen Kalenders.
    1762 Uraufführung der deutschen Oper "Orpheus und Euridice" von Christoph Willibald Gluck in Wien.
    1789 Der Zug der Marktfrauen nach Versailles zwingt den französischen König zum Umzug in die Hauptstadt.



    Afrika - der schwarze Kontinent

    Afrika galt lange Zeit als eine Metapher für unerforschte und geheimnisvolle Welten. Wie sieht es bei Ihnen aus: Kennen Sie Afrika?
    Jetzt quizzen!