Richard Synge

    Aus WISSEN-digital.de

    englischer Chemiker; * 28. Oktober 1914 in Liverpool, † 18. August 1994 in Norwich

    erhielt 1952, gemeinsam mit Archer Martin, den Nobelpreis für Chemie für die Erfindung der Verteilungs-Chromotographie zur Trennung von Gemischen chemischer Verbindungen. Mittels der Verteilungs-Chromotographie können peptidische Teilstücke von Polypeptiden und Proteinen analysiert werden. Weiterhin befasste sich Synge mit antibiotisch wirksamen Peptiden aus Bodenbakterien und den in Pflanzen enthaltenen Peptiden, Proteinen und Polysacchariden.

    Kalenderblatt - 22. April

    1930 Großbritannien, Japan, die USA, Frankreich und Italien vereinbaren eine Begrenzung ihrer Seerüstungen in der Londoner Flottenkonferenz.
    1961 Frankreich wird durch den dritten Aufstand in Algerien in eine schwere Krise gestürzt.
    1982 Das Parlament in Sri Lanka bleibt noch bis 1989 im Amt. Grundlage für die Verlängerung ist das Ergebnis der ersten Volksabstimmung.