Rezzo Schlauch

    Aus WISSEN-digital.de

    deutscher Politiker; * 4. Oktober 1947 in Gerabronn

    Rezzo Schlauch besuchte das Gymnasium Künzelsau, wo er 1966 Abitur machte. Er begann ein Jurastudium an den Universitäten Freiburg und Heidelberg, das er nach dem Referendariat in Baden-Württemberg und Berlin 1975 mit dem zweiten Staatsexamen abschloss. Anschließend arbeitete er als Rechtsanwalt.

    1980 trat er den Grünen bei, von 1984 bis 1994 war er Mitglied des Landtages von Baden-Württemberg, zwischen 1990 und 1992 als Fraktionsvorsitzender. 1994 wurde er in den deutschen Bundestag gewählt, von Oktober 1998 bis Oktober 2002 war er Fraktionsvorsitzender von Bündnis 90/Die Grünen im Bundestag. 2002 wechselte er als Parlamentarischer Staatssekretär zum Ministerium für Wirtschaft und Arbeit, wo er bis 2005 blieb.

    2006 erhielt Rezzo Schlauch die Verdienstmedaille des Landes Baden-Württemberg.

    KALENDERBLATT - 14. August

    1900 Peking wird durch europäische Invasionstruppen besetzt, nachdem im Boxeraufstand chinesische Freischärler Ausländer angegriffen haben.
    1919 Die Weimarer Verfassung tritt in Kraft.
    1941 Der amerikanische Präsident Roosevelt und der britische Premierminister Churchill verkünden die Atlantik-Charta.



    Film und Fernsehen

    Zehn aus fast 300 Fragen zu Film und Fernsehen warten auf Sie. Also: Füße hoch, Popcorn und los!
    Jetzt quizzen!