Prachtlibelle

    Aus WISSEN-digital.de

    (Calopteryx virgo)

    eigentlich: Blauflügel-Prachtlibelle;

    das Verbreitungsgebiet der Blauflügel-Prachtlibelle sind saubere Fliessgewässer in ganz Europa und Nordasien.

    Sie erreicht eine Körperlänge von bis zu vier Zentimetern und eine Flügelspannweite von bis zu sieben Zentimetern. Der Körper der Prachtlibelle ist schimmernd blaugrün, die Flügel des Männchens sind dunkelblau gefärbt, diejenigen des Weibchens bräunlich.

    Eine weitere Prachtlibellenart ist die Gebänderte Prachtlibelle (Calopteryx splendens), die sich von der blau geflügelten Art lediglich dadurch unterscheidet, dass ihre Flügel durchsichtig und an den Außenseiten mit einem dunklen Band versehen sind.

    Beide Arten leben räuberisch und ernähren sich ausschließlich von anderen Insekten. Die Larven verbringen zwei Jahre zwischen Wasserpflanzen und leben ebenfalls räuberisch.

    Beide Arten sind heute durch die zunehmende Verschmutzung von Gewässern in ihrem Bestand bedroht.

    Systematik

    Art aus der Unterordnung der Kleinlibellen (Zygoptera).


    Film und Fernsehen

    Zehn aus fast 300 Fragen zu Film und Fernsehen warten auf Sie. Also: Füße hoch, Popcorn und los!
    Jetzt quizzen!


    KALENDERBLATT - 22. März

    1765 England erlässt ein Stempelgesetz, das die erste direkte Besteuerung der amerikanischen Siedler darstellt und Abgaben für alle Schriftstücke in die Kolonien vorsieht.
    1962 Der sowjetische Ministerpräsident Chruschtschow macht die gemeinsame Erforschung des Weltraums mit den USA von Fortschritten in der Abrüstungsfrage abhängig.
    1974 Der Bundesrat billigt die Herabsetzung des Volljährigkeitsalters auf 18 Jahre.