Porgy and Bess

    Aus WISSEN-digital.de

    American Folk Opera in drei Akten und neun Bildern von G. Gershwin. Das Libretto in englischer Sprache stammt von Edwin Du Bose Heyward, nach dessen Roman und Dorothy Hartzell Heywards Schauspiel "Porgy".

    Die Uraufführung fand am 10. Oktober 1935 im Alvin Theatre in New York statt.

    Die wichtigsten Personen

    Porgy, verkrüppelter Schwarzer

    Bess, junge Schwarze
    
    Sportin' Life, Rauschgifthändler und Schmuggler
    


    Crown, gut verdienender, brutaler Schwarzer

    Jake, Fischer


    Clara, Jakes Frau

    Handlung

    Die Folk Opera spielt um 1870, nach dem Bürgerkrieg, in Charleston (South Carolina).

    Der Krüppel Porgy wohnt unter den Ärmsten der Armen. Er bewundert die schöne Bess. Sie ist die Geliebte des brutalen Crown und unerreichbar für Porgy. Doch eines Tages flüchtet sich Bess in Porgys Hütte, weil Crown einen Fischer umgebracht hat und sie von der Polizei verfolgt werden. Porgy und Bess verlieben sich ineinander und Bess wird von Porgys Freunden aufgenommen und akzeptiert. Bei einer Party taucht plötzlich Crown auf und will Bess zurückgewinnen. Dabei kommt es zum Kampf: Porgy tötet Crown, nachdem ihn dieser erstechen wollte. Seine Freunde und Nachbarn halten zu Porgy und so gerät er bei der Polizei nicht in Verdacht. Als er von der Polizei zurückkommt, ist Bess jedoch verschwunden, weil sie dachte, Porgy wäre wegen des Mordes verhaftet worden. Am Ende macht sich Porgy auf den Weg nach New York, um Bess zu finden.

    Zum Werk

    Gershwin verbrachte den Sommer 1934 auf Folly Island bei Charleston und suchte nach authentischen Ereignissen als Grundlage für sein Werk. Diese Reise beeinflusste auch die Intonation und die Rhythmik seines Werkes entscheidend. Gershwin schuf mit "Porgy and Bess" die Folk Opera, eine neue Gattung zwischen Oper und Musical. Für die Uraufführung mussten Sänger aus Nachtclubs engagiert werden, da es zu dieser Zeit noch nicht genügend schwarze Opern- bzw. Musicalsänger gab. Die sehr ergreifende Folk Opera trug im Europa der Nachkriegszeit viel zum Verstehen der amerikanischen Kultur bei.

    KALENDERBLATT - 17. Juli

    1789 Der französische König Ludwig XVI. wird aus Versailles ins revolutionäre Paris gebracht.
    1917 Der englische König Georg V. benennt im Ersten Weltkrieg seine Dynastie um. Um ein Zeichen gegen den Kriegsgegner Deutschland zu setzen, heißt sein Haus von diesem Tag an Windsor und nicht mehr Sachsen-Coburg-Gotha.
    1945 Die Potsdamer Konferenz, an der die Regierungschefs von Großbritannien (Churchill), der USA (Truman) und der UdSSR (Stalin) teilnehmen, wird eröffnet.



    Film und Fernsehen

    Zehn aus fast 300 Fragen zu Film und Fernsehen warten auf Sie. Also: Füße hoch, Popcorn und los!
    Jetzt quizzen!