Polytonalität

    Aus WISSEN-digital.de

    (griechisch)

    die (besonders in der modernen Musik häufige) gleichzeitige Verwendung verschiedener Tonarten in den verschiedenen Stimmen eines Satzes (C. Debussy, I. Strawinsky, R. Strauss u.a.). Erstmals in L. v. Beethovens Symphonie Nr. 3 Es-Dur, op. 55 ("Eroica") im ersten Satz verwendet.


    Film und Fernsehen

    Zehn aus fast 300 Fragen zu Film und Fernsehen warten auf Sie. Also: Füße hoch, Popcorn und los!
    Jetzt quizzen!


    KALENDERBLATT - 20. Februar

    1816 Uraufführung der Oper "Der Barbier von Sevilla" von Gioacchino Rossini.
    1960 Belgien entlässt die vormalige Kolonie Kongo in die Unabhängigkeit.
    1974 Die Bundesrepublik tritt dem Vertrag über die Nichtverbreitung von Kernwaffen bei.