Pierre Narcisse Guérin

    Aus WISSEN-digital.de

    französischer Maler; * 13. März 1774 in Paris, † 16. Juli 1833 in Rom

    Datei:498054.jpg
    »Die Tochter des Künstlers«

    Hauptvertreter der klassizistischen französischen Malerei. Schüler von Regnault, in Italien weitergebildet, seit 1802 in Paris, 1822-23 und 1833 in Rom tätig, bildet gewisse Seiten des Stiles Davids weiter. Er malte in großen Formaten Stoffe aus der antiken Geschichte und aus Dichtungen, wobei er pathetisch-dramatische Situationen suchte. Lehrer von Géricault, Delacroix, Cogniet. Die Mehrzahl seiner Bilder befindet sich im Louvre.

    Hauptwerke: "Heimkehr des Marcus Sextus" (1798-99, Louvre). "Hippolyt und Phädra" (1802, ebd.). "Äneas und Dido" (ebd.). "Aurora und Cephalus" (1810, ebd.).


    Afrika - der schwarze Kontinent

    Afrika galt lange Zeit als eine Metapher für unerforschte und geheimnisvolle Welten. Wie sieht es bei Ihnen aus: Kennen Sie Afrika?
    Jetzt quizzen!


    KALENDERBLATT - 20. März

    1890 Der deutsche Reichskanzler Bismarck wird von Kaiser Wilhelm II. entlassen.
    1948 Die Alliierten beenden ihre Zusammenarbeit.
    1956 Tunesien erlangt seine Unabhängigkeit von Frankreich.