Peer Steinbrück

    Aus WISSEN-digital.de

    deutscher Politiker; * 10. Januar 1947 in Hamburg

    Steinbrück studierte Volkswirtschaft und Sozialwissenschaft an der Universität Kiel. Der SPD-Politiker war Leiter des Büros des Ministerpräsidenten Nordrhein-Westfalens und Staatssekretär in Schleswig-Holstein. Zwischen 1993 und 1998 war er Minister für Wirtschaft, Technologie und Verkehr in Schleswig-Holstein. Anschließend übernahm er dort das Amt des Ministers für Wirtschaft und Mittelstand, Technologie und Verkehr. Im Februar 2000 trat er die Leitung des dortigen Finanzressorts an. Als Nachfolger Wolfgang Clements hatte Steinbrück von November 2002 bis Mai 2005 das Amt des Ministerpräsidenten Nordrhein-Westfalens inne; er wurde durch Jürgen Rüttgers (CDU) abgelöst.

    In der Großen Koalition, die im Herbst 2005 nach vorgezogenen Neuwahlen ihre Arbeit aufnahm, wurde Steinbrück Leiter des Finanzministeriums (bis 2009). Ebenfalls von 2005 bis 2009 war er stellvertretender Bundesvorsitzender der SPD. Seit 2009 ist er Mitglied des Deutschen Bundestages.

    KALENDERBLATT - 15. Juli

    1410 Das Heer des Deutschen Ordens unterliegt in der Schlacht bei Tannenberg den polnisch-litauischen Truppen.
    1933 Italien, Deutschland, Frankreich und Großbritannien schließen den so genannten "Viererpakt" ab, dessen Ziel lautet, "die Solidarität in Europa zu verstärken und das Vertrauen auf den Frieden zu festigen".
    1975 Island erklärt den "Kabeljaukrieg", indem es seine Fischereizonen von 50 auf 200 Seemeilen erweitert.



    Wer hat's gesagt?

    Worte von historischen Ausmaßen sind uns zwar meist zumindest vom Hören-Sagen bekannt - aber kennen Sie den Kontext?
    Jetzt quizzen!