Parallele Schnittstelle

    Aus WISSEN-digital.de

    auch: Centronics-Schnittstelle oder LPT-Schnittstelle;

    Standardschnittstelle für den parallelen Datenaustausch zwischen einem Computer und verschiedenen Peripheriegeräten wie Scanner oder Drucker. Die parallele Schnittstelle, die auch unter dem Namen Centronics-Schnittstelle bekannt ist, wurde von dem Druckerhersteller Centronics entwickelt und setzt sich aus acht parallel angeordneten Datenleitungen sowie weiteren Leitungen für Steuersignale und Statussignale zusammen. Da die Daten als Stromimpulse über acht Datenleitungen übertragen werden, können parallel jeweils 8 Bit gleichzeitig übertragen werden. Die erste parallele Schnittstelle eines Computersystems wird unter Windows, OS/2 und Windows NT als LPT1 bezeichnet, die zweite als LPT2 usw. Die Bezeichnung LPT stammt von den früher meist verwendeten Zeilendruckern (englisch: Line Printer, Abk.: LPT).

    KALENDERBLATT - 22. September

    1925 Der internationale Wetterdienst kann nach der Eröffnung der Rundfunkstation Julianehaab auf Grönland dank verbesserter Arbeitsbedingungen genauere Prognosen liefern.
    1981 Der Demonstrant Klaus Jürgen Rattay wird in den Unruhen getötet, die der Räumung von besetzten Häusern in Westberlin folgen.
    1998 Die erste Hilfslieferung mit deutschen Lebensmitteln erreicht den südlichen Teil des Sudans. Der Transport wird von der Bundesluftwaffe durchgeführt.



    Afrika - der schwarze Kontinent

    Afrika galt lange Zeit als eine Metapher für unerforschte und geheimnisvolle Welten. Wie sieht es bei Ihnen aus: Kennen Sie Afrika?
    Jetzt quizzen!