Pannenfrei auf der Langstrecke unterwegs - Auto fit für den Urlaub machen

    Aus WISSEN-digital.de

    Quelle / Copyright: Youtube / ADAC

    Mit den Sommerferien beginnt die Hauptreisesaison. Jahr für Jahr zieht es Millionen Deutsche in die Ferne, meist an sonnige Reiseziele. Für eine schnelle und komfortable Reise steigen sie immer häufiger in das Flugzeug, aber das Auto bleibt weiterhin Reisemittel Nummer eins.

    Aber nicht alle Urlauber kommen unterbrechungsfrei am Reiseziel an. Tausende bleiben auf der Strecke stehen, Pannenhelfer haben gut zu tun. Für Reisende ist eine Panne alles andere als erfreulich, der erhoffte Traumurlaub droht ins Wasser zu fallen. Ebenso kann die Heimreise in einem Desaster enden.

    Die Hauptursache für die zahlreichen Pannen ist eine falsche Einschätzung der Situation. Häufig zieht es die Reisenden in sonnige Länder, wie z.B. nach Italien oder Spanien. Bei hohen Außentemperaturen kann eine Fahrt zur Belastungsprobe für die Kfz-Technik werden. Stopp-and-Go Verkehr sowie Hitze bilden eine gefährliche Kombination, die u.a. zu Ausfällen der Motorkühlung oder der Reifen führen kann. Die Folge ist ein unfreiwilliger Stopp mit anschließendem Werkstattbesuch.

    Check

    Zugegeben, es gibt kein Mittel, um das Pannenrisiko vollständig auf Null zu reduzieren. Jedoch lässt es sich verringern, indem der Pkw rechtzeitig einem Check unterzogen wird. Hierbei wird die essentielle Kfz-Technik unter die Lupe genommen, um bereits bestehende oder sich anbahnende Defekte rechtzeitig zu erkennen.

    Nahezu alle Kfz-Werkstätten bieten neben dem klassischen Frühjahrs- und Wintercheck auch einen Urlaubs- oder Sommercheck an. Hierbei wird das Fahrzeug vollständig durchgesehen, insbesondere mit Fokus auf die Kühlung. Sollte sich beispielsweise nicht mehr genügend Kühlflüssigkeit im System befinden, wird sie nachgefüllt oder sogar ersetzt. Ölstand, Funktionalität der Klimaanlage sowie weitere Faktoren werden ebenfalls überprüft.

    Üblicherweise wird der Check zu einem Pauschalpreis angeboten. Bei den meisten Werkstätten ist er überschaubar, sodass dieses Geld sinnvoll investiert ist. Sollten Mängel oder drohende Defekte entdeckt werden, können weitere Kosten durch Wartung oder Reparatur entstehen. Im Übrigen lassen sich die Grundkosten durch Wahl der richtigen Werkstatt niedrig halten. Anbieter wie caroobi helfen Kraftfahrern dabei, in der jeweiligen Region die passende Werkstatt zu finden. Für etliche Leistungen werden sogar attraktive Pauschalpreise geboten.

    Tipps für eine pannenfreie Fahrt

    Quelle / Copyright: Youtube / AUTO BILD

    Nicht nur der Zustand des Fahrzeugs beeinflusst das Pannenrisiko. Die Reisenden können ihren eigenen Beitrag leisten, indem sie z.B. die Belastung verringern. So könnte es beispielsweise vorteilhaft sein, wenn die Fahrt nicht zusammen mit der Hauptreisewelle angetreten wird. Aufgrund des hohen Verkehrsaufkommens ist Stau dann meist garantiert, wodurch eine vergleichsweise hohe Belastung für Insassen und Fahrzeug droht.

    So wäre es z.B. möglich, die Fahrt oder zumindest einen Teil in die Nacht zu verlegen. Im Regelfall ist dann nicht nur das Verkehrsaufkommen geringer, sondern ebenso die Temperaturen. Bei extremer Hitze kann es außerdem ratsam sein, dem Pkw zwischendurch eine Pause zu gönnen und dabei einem Check zu unterziehen. Hierbei sollten insbesondere die Stände von Kühlflüssigkeit und Motoröl überprüft werden. Angenommen, es wird ein Verlust sichtbar, so kann dieser noch rechtzeitig ausgeglichen oder notfalls auch eine Werkstatt aufgesucht werden. Dieser Weg ist stets besser, als mit dem Pkw unerwartet auf der Strecke stehen zu bleiben.

    Sollte sich dennoch eine Panne ereignen, ist es von Vorteil, auch diesbezüglich vorbereitet zu sein. Gerade bei langen Fahrten, die in und durch das Ausland führen, sollten Kraftfahrer wissen, an welchen Pannendienst sie sich im Ernstfall wenden können. Auf diese Weise ist eine schnelle und oftmals auch preiswerte Betreuung garantiert.

    Eine Absicherung kann z.B. per Eintritt in einen Automobilclub erfolgen. Die meisten deutschen Pannenhelfer kooperieren mit Partnern im Ausland, wodurch auch dort eine Betreuung gewährleistet ist. Dies ist aber nicht die einzige Möglichkeit. Eine Alternative besteht darin, die Kfz-Versicherung um einen leistungsstarken Schutzbrief zu erweitern. Doch ganz egal, wie sich Kraftfahrer am Ende entscheiden – im Ernstfall kommt es in erster Linie darauf an, die richtige Telefonnummer zur Hand zu haben. Sie sollte deshalb im Fahrzeug hinterlegt und am besten auch im Handy gespeichert sein.

    KALENDERBLATT - 15. September

    1812 Die Russen legen nach dem Einmarsch Napoleons I. in der Hauptstadt Moskau Feuer und vernichten so Napoleons Winterquartier.
    1879 Die Nationalhymne El Salvadors, "A la Patria" ("Dem Vaterland"), wird im Nationalpalast zur Aufführung gebracht.
    1919 Die erste republikanische bayerische Verfassung tritt in Kraft.



    Drama, Drama ...

    Wissen oder nicht wissen ... das ist hier die Frage! Wie gut kennen Sie sich aus auf den Brettern, die die Welt bedeuten?
    Jetzt quizzen!