Nils Kaj Jerne

    Aus WISSEN-digital.de

    dänischer Immunologe; * 23. Dezember 1911 in London (Großbritannien), † 7. Oktober 1994 in Castillon-du-Gard (Frankreich)

    Jerne studierte zwei Jahre lang Physik an der Universität von Leiden (Niederlande), dann nahm er an der Universität von Kopenhagen das Medizinstudium auf. Zu den wichtigsten Stationen seiner Karriere gehören seine Tätigkeit am dänischen staatlichen Serum Institut, für die Weltgesundheitsorganisation und seine Mitwirkung am Aufbau des Immunologie Instituts in Basel. Als Dozent war Jerne unter anderem in Genf, Frankfurt und Pittsburgh tätig.

    1984 erhielt Nils Kaj Jerne zusammen mit Georges J.F. Köhler und César Milstein den Nobelpreis für Physiologie oder Medizin für die Entdeckung einer Methode zur Herstellung so genannter "monoklonaler Antikörper", die bei verschiedenen Blutkrankheiten zur Therapie eingesetzt werden können.

    KALENDERBLATT - 21. Juli

    1726 Friedrich der Große gewinnt die Schlacht bei Burkersdorf gegen Österreich, obwohl sein Bündnispartner Russland im Moment des Angriffs den Rückzugsbefehl erhält, da Katharina II. nach dem Sturz des Zaren das Bündnis gelöst hat.
    1906 Zar Nikolaus II. lässt die erste Reichsduma nach bloß zehn Wochen auflösen, obwohl er 1905 versprochen hatte, alle Gesetze von der Duma abhängig zu machen.
    1969 500 Millionen Fernsehzuschauer sind weltweit dabei, als der amerikanische Astronaut Neil Armstrong um 3.56 Uhr Mitteleuropäischer Zeit aus seiner Landefähre "Eagle" aussteigt und als erster Mensch den Mond betritt.



    Wer hat's gesagt?

    Worte von historischen Ausmaßen sind uns zwar meist zumindest vom Hören-Sagen bekannt - aber kennen Sie den Kontext?
    Jetzt quizzen!