Netzflügler, Echte

    Aus WISSEN-digital.de

    (Planipennia)

    Die vielgestaltige Ordnung der Netzflügler ist mit gut 4 000 Arten über die gesamte Welt verbreitet. Sie besiedelt viele verschiedene Lebensräume, ist jedoch nur selten in Wassernähe zu finden.

    Netzflügler sind, was Größe und Form betrifft, äußerst unterschiedlich - allen gemeinsam sind zwei Paar gleichförmige Flügel, starke Mundwerkzeuge, die zum Saugen prädestiniert sind, und meist fadenförmige, lange Fühler.

    Die Larven der Netzflügler leben wie die erwachsenen Tiere (Imagines) räuberisch und begnügen sich nur selten mit pflanzlicher Nahrung.

    Alle Netzflügler machen eine vollständige Entwicklung (Holometabolie) mit Puppenstadium durch.

    Systematik

    Ordnung aus der Klasse der Insekten (Insecta).

    Einige Arten:

    Ameisenjungfer (Palpares libelluloides)

    Florfliege (Chrysoperla carnea)

    KALENDERBLATT - 25. Juni

    1535 Das Ende des Wiedertäuferreichs von Münster.
    1919 In Deutschland kommt es zum Spartakisten-Aufstand, der von der Reichswehr niedergeschlagen wird.
    1950 Mit dem Einmarsch von Soldaten des kommunistischen Nordkoreas über die Demarkationslinie nach Südkorea beginnt auf die Nacht des 25. Juni der Koreakrieg. Die UNO fordert vergeblich die Einstellung des Feuers.



    Wer hat's gesagt?

    Worte von historischen Ausmaßen sind uns zwar meist zumindest vom Hören-Sagen bekannt - aber kennen Sie den Kontext?
    Jetzt quizzen!