Nero Claudius Drusus Germanicus Caesar

    Aus WISSEN-digital.de

    römischer Kaiser; * 15. Dezember 37 in Antium (heute: Anzio), † 9. Juni 68 bei Rom

    Datei:NERO0018.jpg
    Claudius Drusus Nero; Gemälde aus dem 19. Jh.

    eigentlich: Lucius Domitius Ahenobarbus;

    Sohn des C. Domitius Ahenobarbus und der jüngeren Agrippina, die als spätere Gemahlin des Kaisers Claudius die Adoption ihres Sohnes Lucius Domitius durchsetzte.

    Erzogen von Seneca (den er 65 zum Selbstmord zwang), seit 54 römischer Kaiser mit dem Titel Nero Claudius Drusus Germanicus Cäsar;

    ließ Britannicus, den Sohn des Claudius, vergiften, seine Mutter, seine Gattin Octavia, die Tochter des Claudius, und seinen Prätorianerpräfekten Burrus ermorden.

    Regierte absolutistisch und ohne Rücksicht auf die Staatsfinanzen; begann 64 nach dem Brand Roms die Christen als angebliche Brandstifter zu verfolgen und grausam hinzurichten (1. Christenverfolgung); prunkvoller Wiederaufbau der Stadt (Domus aurea); trotz seiner Erfolge in den Außenprovinzen wegen seiner Verschwendung und Ausschweifung vom Senat zum Reichsfeind erklärt; ließ sich von einem Freigelassenen töten.

    KALENDERBLATT - 23. Juni

    1606 Im Frieden von Wien muss Kaiser Rudolf II. den Ungarn die Glaubensfreiheit gewähren.
    1789 Die Französische Nationalversammlung verweigert den königlichen Befehl, ihren Beschluss zurückzunehmen, der sie als alleinige Volksvertretung konstituiert.
    1894 Am Schlusstag des Pariser Internationalen Kongresses der Leibeserzieher werden die Teilnehmer von Baron de Coubertins Idee überzeugt, die Olympischen Spiele wiedereinzuführen. Es kommt zur gleichzeitigen Gründung des Internationalen Olympischen Komitees (IOC).



    Afrika - der schwarze Kontinent

    Afrika galt lange Zeit als eine Metapher für unerforschte und geheimnisvolle Welten. Wie sieht es bei Ihnen aus: Kennen Sie Afrika?
    Jetzt quizzen!