Nero Claudius Drusus Germanicus Caesar

    Aus WISSEN-digital.de

    römischer Kaiser; * 15. Dezember 37 in Antium (heute: Anzio), † 9. Juni 68 bei Rom

    Datei:NERO0018.jpg
    Claudius Drusus Nero; Gemälde aus dem 19. Jh.

    eigentlich: Lucius Domitius Ahenobarbus;

    Sohn des C. Domitius Ahenobarbus und der jüngeren Agrippina, die als spätere Gemahlin des Kaisers Claudius die Adoption ihres Sohnes Lucius Domitius durchsetzte.

    Erzogen von Seneca (den er 65 zum Selbstmord zwang), seit 54 römischer Kaiser mit dem Titel Nero Claudius Drusus Germanicus Cäsar;

    ließ Britannicus, den Sohn des Claudius, vergiften, seine Mutter, seine Gattin Octavia, die Tochter des Claudius, und seinen Prätorianerpräfekten Burrus ermorden.

    Regierte absolutistisch und ohne Rücksicht auf die Staatsfinanzen; begann 64 nach dem Brand Roms die Christen als angebliche Brandstifter zu verfolgen und grausam hinzurichten (1. Christenverfolgung); prunkvoller Wiederaufbau der Stadt (Domus aurea); trotz seiner Erfolge in den Außenprovinzen wegen seiner Verschwendung und Ausschweifung vom Senat zum Reichsfeind erklärt; ließ sich von einem Freigelassenen töten.


    Drama, Drama ...

    Wissen oder nicht wissen ... das ist hier die Frage! Wie gut kennen Sie sich aus auf den Brettern, die die Welt bedeuten?
    Jetzt quizzen!


    KALENDERBLATT - 21. Februar

    1962 Uraufführung der Komödie "Die Physiker" von Friedrich Dürrenmatt.
    1973 Israelische Kampfflugzeuge schießen über der Sinai-Halbinsel ein libysches Verkehrsflugzeug ab, wobei 107 Menschen den Tod finden.
    1980 Eröffnung des Terroristenprozesses gegen vier mutmaßliche Mitglieder der "Bewegung 2. Juni".