Nationalismus

    Aus WISSEN-digital.de

    Ideologie, die zunächst Identifikation mit der eigenen Nation bedeutet. Nation und Staat der Nation gelten dem Nationalismus als höchster Wert. Zu unterscheiden von Nationalismus sind Patriotismus, Nationalbewusstsein und Vaterlandsliebe.

    Der Begriff Nation bezieht sich auf das behauptete oder auch tatsächliche Vorhandensein gemeinsamer menschlicher Merkmale, die ein Land zu einer Nation machen.

    In Deutschland entwickelte sich als Reaktion auf die Fremdherrschaft Napoleons Anfang des 19. Jh.s und unter dem Einfluss der Romantik eine deutsche Nationalbewegung, die einen einheitlichen deutschen Staat anstrebte. Sprache, Kultur und Geschichte wurden als gemeinsamer Geist der deutschen Nation verstanden. Unter Bismarck wurde der deutsche Nationalismus zunehmend aggressiver und intoleranter und richtete sich auch gegen fremde Nationen und deren Kultur. Im Dritten Reich steigerte sich der Nationalismus in den Nationalsozialismus, der die Merkmale der Nation durch rassische Zugaben erweiterte. Der Nationalismus macht sich das auf das eigene Volk zentrierte Denken und den Fremdenhass zunutze.

    Kalenderblatt - 22. Mai

    1815 Der preußische König Friedrich Wilhelm III. verspricht seinem Volk eine Verfassung, um es für die Befreiungskriege gegen Napoleon zu motivieren.
    1882 Die erste Direktverbindung auf Schienen zwischen Italien und der Schweiz wird gefeiert. Die St.-Gotthard-Unterführung, ein 15 Kilometer langer Tunnel durch die Schweizer Alpen, verbindet die Städte Mailand und Luzern.
    1939 Das deutsche Reich und Italien schließen einen Freundschafts- und Bündnisvertrag, den so genannten Stahlpakt".