Nashornverwandte

    Aus WISSEN-digital.de

    (Ceratomorpha)

    Die Unterordnung der Nashornverwandten war im Erdzeitalter des Tertiär eine sehr formenreiche Großgruppe mit vielen unterschiedlichen Familien und zahlreichen Arten. Bis in die heutige Zeit haben nur zwei Familien mit relativ wenigen Arten überlebt: Tapire und Nashörner.


    Was die Nashornverwandten von den Pferdeverwandten unterscheidet, ist die Tatsache, dass sie im Gegensatz zu den Pferdeverwandten mehrere Zehen besitzen, während bei den Pferden im Laufe der Evolution lediglich ein Huf übrig geblieben ist. Nashörner und Tapire besitzen dagegen eine ungerade Anzahl von Zehen, weshalb sie keine so guten Lauftiere wie Pferde sind.

    Nashörner haben an Vorder- und Hinterlauf jeweils drei Zehen, Tapire haben vorne vier und hinten drei Zehen.

    Systematik

    Unterordnung aus der Ordnung der Unpaarhufer (Perissodactyla).

    KALENDERBLATT - 26. Februar

    1871 Beendigung des Deutsch-Französischen Krieges durch den Vorfrieden von Versailles. Frankreich verliert Elsass und Lothringen an das Deutsche Reich.
    1893 Uraufführung von Gerhart Hauptmanns Sozialdrama "Die Weber" auf der Berliner "Freien Bühne".
    1995 Peking und Washington kommen zu einer Einigung über den Schutz der Urheberrechte. Ein drohender Handelskrieg wird somit abgewendet.



    Drama, Drama ...

    Wissen oder nicht wissen ... das ist hier die Frage! Wie gut kennen Sie sich aus auf den Brettern, die die Welt bedeuten?
    Jetzt quizzen!