Mundspeicheldrüsen

    Aus WISSEN-digital.de

    (Glandulae salivariae)

    Mundspeicheldrüsen gehören zu den exokrinen bzw. sekretorischen Drüsen, denn im Gegensatz zu endokrinen Drüsen geben sie ihr Sekret (Speichel) über einen Ausführungsgang nach außen ab. Dieses geschieht in der Schleimhaut von Lippen, Wangen, Gaumen (Palatum) und Zunge (Lingua).

    In die Mundhöhle (Cavitas oris) münden große und kleine Speicheldrüsen. Zu den großen Speicheldrüsen gehört die Unterzungenspeicheldrüse (Glandula sublingualis). Sie liegt auf dem Muskel, der Unterkiefer und Zungenbein verbindet (Musculus mylohyoideus), also unterhalb der Zunge. Ihre Länge beträgt etwa drei bis vier Zentimeter. Diese Drüse setzt sich aus zahlreichen kleinen Drüsen (Glandulae sublinguales minores) und einer Hauptdrüse (Glandula sublingualis major) zusammen. Der Schleim, den sie absondert, besteht vor allem aus zähflüssigen Anteilen, dessen Transport durch die Kürze ihrer Ausführungsgänge erleichtert wird.

    Die Unterkieferspeicheldrüse (Glandula submandibularis) liegt in einer Nische dicht unterhalb des Unterkiefers und umgibt den hinteren Rand des Mundbodenmuskels (Musculus mylohyoideus). Ihr Ausführungsgang (Ductus submandibularis) ist fünf bis sechs Zentimeter lang. Er mündet auf einer kleinen Fleischwarze aus lockerem Bindegewebe und Gefäßen unterhalb der Zungenspitze (Caruncula sublingualis). Die Unterkieferspeicheldrüse ist eine gemischte Drüse. Sie sondert sowohl Schleim als auch Enzymspeichel ab.

    Die Ohrspeicheldrüse (Glandulae parotidea), auch Parotis genannt, ist die größte Mundspeicheldrüse. Sie liegt zwischen dem äußeren Gehörgang, dem aufsteigenden Unterkieferast und dem Kopfdreher (Musculus masseter). Ihr Ausführungsgang (Ductus parotideus) ist etwa fünf bis sechs Zentimeter lang und durchsetzt den Wangenmuskel (Musculus buccinator). In der Höhe des zweiten oberen Mahlzahnes mündet die Drüse in die Mundhöhle auf einer kleinen Erhebung in der Wangenschleimhaut (Papilla parotidea). Zuvor hat sie sich mit dem Ausführungsgang der Unterzungenspeicheldrüse vereinigt. Der Speichel der Ohrspeicheldrüse ist eher dünnflüssig (seröse Drüse). Er enthält vor allem das stärkespaltende Enzym Ptyalin. Entzündungen der Drüse lassen sie anschwellen und hart werden. Zu den bekanntesten Krankheiten gehört der Ziegenpeter (Mumps), eine ansteckende Virusinfektion.

    Neben den großen Speicheldrüsen finden sich kleine Speicheldrüsen in der Schleimhaut von Wangen, Zunge, Gaumen und der Innenseite der Lippen.

    Kalenderblatt - 24. Mai

    1370 Mit dem "Frieden von Stralsund" erreicht die Hanse den Höhepunkt ihrer Macht.
    1819 Der atlantische Ozean wird erstmalig von einem dampfangetriebenen Schiff überquert. Die "Savannah" benötigt für die Überfahrt von Savannah im US-amerikanischen Georgia nach Liverpool in England vier Wochen.
    1976 Die Sowjetunion verstößt gegen Bestimmungen des SALT-Abkommens und gibt als Ursache dafür "technische Schwierigkeiten" an.