Mikrofon

    Aus WISSEN-digital.de

    (griechisch)

    Schallwandler, Gerät zur Übersetzung von Schallschwingungen in elektrische Impulse. Beim Kohlemikrofon (Kontaktmikrofon) drückt die Membran die Körnchen einer abgekapselten Kohlestaubfüllung mehr oder weniger fest zusammen, so dass sich der Übergangswiderstand zwischen den Kohleteilchen vergrößert bzw. verkleinert und der durch das Mikrofon fließende Gleichstrom sich entsprechend verändert. Beim elektromagnetischen Mikrofon schwingt der durch den Schall bewegte Anker eines Magneten in einer feststehenden Spule. Beim Körperschallmikrofon (z.B. beim Kehlkopfmikrofon) werden die mechanischen Schwingungen direkt umgewandelt. Beim Kristallmikrofon kommt der piezoelektrische Effekt zum Tragen. Beim Kondensatormikrofon werden die Wechselströme durch eine Änderung der Kapazität erzeugt, beim dynamischen Tauchspulenmikrofon durch Induktion.

    KALENDERBLATT - 19. Februar

    1913 Militante Frauenrechtlerinnen in England, die so genannten Suffragetten sprengen das Landhaus des Schatzkanzlers David Lloyd George in die Luft.
    1919 In der Weimarer Nationalversammlung hält die erste Frau eine Rede.
    1986 Die sowjetische Raumstation Mir wird gestartet.



    Wer hat's gesagt?

    Worte von historischen Ausmaßen sind uns zwar meist zumindest vom Hören-Sagen bekannt - aber kennen Sie den Kontext?
    Jetzt quizzen!