Mars (Astronomie)

    Aus WISSEN-digital.de

    Der rötliche Nachbarplanet der Erde kreist auf der vierten Bahn um unsere Sonne. Er wurde nach dem römischen Kriegsgott Mars benannt.

    Seine mittlere Entfernung von der Sonne beträgt 227,8 Millionen km, der Durchmesser 8 400 km. Die Umlaufdauer beträgt 687 Tage, die Rotationsdauer 24 Stunden und 37 Minuten. Während die Venus etwa Erdgröße besitzt, hat der Mars nur den halben Erddurchmesser und nur ein Zehntel der Erdmasse. Hinsichtlich seiner physikalischen Bedingungen (Oberfläche und Atmosphäre) gleicht er der Erde am meisten im Sonnensystem. Doch hat er ungleich lange Jahreszeiten, auf der südlichen Hemisphäre herrschen umgekehrte Verhältnisse im Gegensatz zur nördlichen (z.B. längere und kältere Winter auf der einen, kürzere und wärmere auf der anderen Seite). Das steht in Zusammenhang mit der geneigten Bahn seiner Sonnenumkreisung und der schwankenden Entfernung zur Sonne.

    Die Atmosphäre ist besonders dünn und besteht vorwiegend aus Kohlendioxid. Es herrscht niedriger Druck zwischen 4 und 7 Millibar. Wasserdampf entweicht aus dem Inneren; die Oberfläche weist Krater (300 sind bereits durch Sonden entdeckt worden) auf. Die Temperatur liegt zwischen -123 °C und +27 °C.

    Alle 15 Jahre kommt dieser Planet der Erde bis auf 55 Millionen km nahe. Der Mars hat zwei kleine Monde, Phobos, 16 km Durchmesser, und Deimos, 8 km Durchmesser. Durch ein gutes Fernrohr kann man einige Einzelheiten der Marsoberfläche erkennen: Im Marswinter sieht man weiße Polkappen, die aus Trockeneis bestehen. Im Sommer sind sie kaum zu beobachten. Außerdem erkennt man auf der Marsoberfläche deutlich rötliche Flecken und dunkelbraune Gebilde.

    Die erste Raumsonde, die in eine Umlaufbahn um den Mars eintrat, war 1971 die US-Sonde "Mariner 9", mit wechselndem Erfolg gefolgt von weiteren, darunter die der "Mars Surveyor Mission". Auch die Sowjetunion (Russland) und Japan starteten seitdem Erkundungssonden. Im Jahr 2003 wurde als erste von drei geplanten Sonden von der europäischen Weltraumbehörde ESA die "Mars Express" zum Mars geschickt; das Raumvehikel sprengte dort im Dezember desselben Jahres die Landefähre "Beagle 2" ab. Diese erste europäische Mars-Mission konnte sichere Belege für die Existenz von Eis auf dem Mars erbringen, außerdem bewiesen Bilder, dass einst Wasser über die Planetenoberfläche geflossen war.

    Kalenderblatt - 12. April

    1911 In der französischen Region Champagne, die für ihren gleichnamigen Schaumwein berühmt ist, gehen die Winzer mit Gewalt gegen Champagner-Plagiate aus anderen Regionen vor. Der Aufstand wird vom Militär beendet.
    1961 Der erste Mensch im All, der sowjetische Astronaut Juri Gagarin, kehrt wohlbehalten auf die Erde zurück.
    1989 Die Demonstrationen und Proteste gegen die Wiederaufbereitungsanlage Wackersdorf zeigen Erfolg. Der deutsche Energiekonzern VEBA hat sich für eine Alternative zur Wiederaufbereitung von Atommüll entschieden. Er will künftig mit der französischen Firma COGEMA zusammenarbeiten.