Lahr/Schwarzwald

    Aus WISSEN-digital.de

    Große Kreisstadt in Baden-Württemberg; ca. 42 000 Einwohner.

    Malerfachschule, Stiftskirche (nach 1259), klassizistisches Neues Rathaus (1808), Altes Rathaus (1608), Museen; Druckereigewerbe, Industriestandort (Nahrungsmittel, Maschinenbau, Metall-, chemische und elektrotechnische Industrie u.a.).

    Geschichte

    Erste größere Siedlungsspuren sind aus der Römerzeit erhalten. Der Name Lahr erscheint erstmals 1215. Keimzelle der heutigen Stadt war eine Tiefburg der Herren von Geroldseck, die um 1220 erbaut wurde. In der Nähe der Burg entstand eine Siedlung, die 1267 als Dorf und 1279 als Stadt erwähnt wurde. Lahr hatte lange Zeit gleichzeitig zwei, vorübergehend sogar drei Landesherren. Die Zeit dieses Kondominiums dauerte bis zum Jahr 1629, in dem Lahr mit einigen Nachbarorten ganz nassauisch wurde. 1803 kam es zu Baden. Nach Burgheim und Dinglingen, die schon seit 1804 bzw. 1933 Lahrer Stadtteile sind, schlossen sich am 1. Januar 1972 sieben weitere Umlandgemeinden der Stadt an.

    KALENDERBLATT - 4. Dezember

    1154 Der englische Kardinal Nicholas Breakspeare wird zum Papst Hadrian IV. gekrönt.
    1948 Nachdem im April über 1 000 Studenten für ihre Gründung demonstriert haben, wird die Freie Universität Berlin im Westteil der Stadt gegründet.
    1976 Der Staatspräsident der Zentralafrikanischen Republik, Jean Bedel Bokassa, lässt sich zum Kaiser ausrufen.



    Afrika - der schwarze Kontinent

    Afrika galt lange Zeit als eine Metapher für unerforschte und geheimnisvolle Welten. Wie sieht es bei Ihnen aus: Kennen Sie Afrika?
    Jetzt quizzen!